Biographie - das Leben des Ralf Handelsmann

Ich bin verheiratet mit Manuela Handelsmann, Pastorin in Bliedersdorf. Wir haben zwei Kinder, die beide studieren. Ich bin Mitglied im VfL Kutenholz und spiele dort in der Prellballabteilung. Hinweis: Neue Mitspieler/innen sind hier jederzeit willkommen. Regelmäßig tue ich mir selbst (möglichst gemeinsam mit meiner Frau) etwas Gutes, fahre Fahrrad und schwinge die Stöcke beim Nordic Walking.
Wenn es möglich ist, nutze ich das Motorrad meines Sohnes zu kurzen Spritztouren. Als Ausgleich fürs Büro werkele ich im Garten oder im Haus. Im Urlaub kommen lange Spaziergänge, Kanutouren oder kleine Segeltörns zum Zuge. Das Bücher bei mir nicht nur Dekoration da sind, verwundert Sie sicher nicht.

Parteilos, aber bereit zur Zusammenarbeit

Ich gehöre keiner Partei an. Aber ich arbeite mit allen vier im Rat vertretenen Parteien zusammen. D.h. ich werde nicht passiv daneben sitzen, sondern da mitarbeiten, wo es sich für die Dörfer anbietet . Anders gesagt: Wenn Sie mich auf der Veranstaltung einer Partei sehen, dann heißt das nur, dass ich mich hier informiere und ggf. auch mitarbeite, aber deshalb bleibe ich ungebunden. Und das bleibt auch so!

Impressionen

Meine Kompetenzen

Eine ganze Reihe von Menschen werden sich daran erinnern, dass ich in der Kirchengemeinde Mulsum als Gemeindepastor gearbeitet habe. Das ist nicht schädlich für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters, denn ich habe die Menschen in verschiedensten Lebenssituationen kennen gelernt und weiß, was sie bewegt. Ich habe gelernt den Menschen zuzuhören und gemeinsam Zukunftsstrategien zu entwickeln. Ich kenne die Chancen und Möglichkeiten des Vereinslebens in den Dörfern, weiß aber auch, dass es nicht leicht ist, diese entscheidende Säule der dörflichen Gemeinschaften am Laufen zu halten. Ich bin stolz darauf, dass es uns gemeinsam gelungen ist den „Runden Tisch Kutenholz“ ins Leben zu rufen und hier durch sowohl ein Signal gegen radikale Gewalt zu setzen, als auch eine Plattform für die Entwicklung des Gemeinwesens zu etablieren. Das alles wäre aber zu wenig für das Amt, was ich nun anstrebe.

LebensLauf

Ralf Handelsmann geb. 1959 in Bad Münder am Deister (südlich von Hannover)

Verheiratet mit Manuela Handelsmann(Pastorin in Bliedersdorf)

1966 – 1975 Grundschule und Realschule in Bad Münder (mittlere Reife)

1975 – 1978 Gymnasium in Hameln (Abitur)

1978 – 1985 Studium Ev. Theologie und (in den ersten Semestern) BWL in Göttingen

1985 – 1986 Wartezeit auf die 2. Ausbildungsphase zum Pastor. Arbeit im Gartenbau und  in der Glasindustrie im Drei-Schicht-System

1986 – 1988 Praktische Ausbildungsphase (Vikariat) in Dörfern in der Nähe von Göttingen

1988 – 1989 Sonderausbildung zum „Berufschulpastor“ (Unterricht und Sozialarbeit mit jungen Menschen) in Hannover

1989 – 1992 Arbeit an der BBS in Buxtehude

1989 – 2008 Pastor in der St. Petri Gemeinde Mulsum

            In dieser Zeit:

-       Gründung und Leitung der Diakoniestation Fredenbeck Mulsum

-       Gründung des Diakonieverbandes Buxtehude Stade

-       Leitungsverantwortung im Kirchenkreis Buxtehude (Finanzen, Gebäude, Perspektiventwicklung, Diakonie)

-       Gründung und Mitarbeit „Runder Tisch Kutenholz“

-       Vorbereitung und Durchführung der Fusion der Kirchenkreisämter Stade und Buxtehude.

-       Mitarbeit bei Bürgerbeteiligungen zur Entwicklung der Samtgemeinde Fredenbeck

2008 – 2014 Geschäftsführung der Evangelischen Erwachsenenbildung im Elbe- Weser Dreieck

2008 – September 2013 Geschäftsleitung weiterer Bildungsträger (BBW gGmbH, Bildung und Arbeit e.V.) in kirchlicher Trägerschaft mit 100 Mitarbeitenden.

Ämter wegen der Kandidatur zum Samtgemeindebürgermeister in Fredenbeck nieder gelegt.

25. Mai 2014 wenn Sie und Ihr mich unterstützt:„Samtgemeindebürgermeister in Fredenbeck“

 

1. Gelernt ist gelernt

Neben dem Theologiestudium habe ich in den ersten Semestern Betriebswirtschaft studiert und dies in einem Studiensemester an der Uni Göttingen 2004 noch vertieft. Kenntnisse in den Bereichen Haushaltswesen und Buchführung, aber auch Personalentwicklung und Markenführung wurden hier angelegt. Fortbildungen im Bereich des Managements und der Personalführung (z.B. 2005 Führungskurs durch Werner Rossa entspr. Modulen im VW Konzern) haben mein Berufsleben begleitet. Die Methoden des Projektmanagements und sinnvoller QM Prozesse habe ich hierbei schätzen gelernt.

2. Organisations- und Leitungskompetenz

Auf verschiedenen Ebenen habe ich Prozesse organisiert und Einrichtungen voran gebracht. Von 1996 - 2007 habe ich die Diakoniestation Fredenbeck-Mulsum als Geschäftsführer geleitet und daraus eine funktionsfähige Einrichtung gemacht, in der rd. 30 Mitarbeitende beschäftigt waren und die nun in privater Trägerschaft weiter arbeitet. Gremienarbeit ist mir vertraut. So war ich z.B. als Vorsitzender des Bau- u. Finanzausschuss zuständig für die Gebäude und die Finanzplanung im Kirchenkreis Buxtehude mit rd. 50.000 Gemeindegliedern und konnte im Kirchenkreisvorstand mit anderen gemeinsam dafür sorgen, dass der Kirchenkreis zukunftsfähig bleibt. Auf Vorstandsebene habe ich die Zusammenlegung der ehemaligen Kirchenkreisämter Buxtehude und Stade zum heutigen Kirchenamt in Stade begleitet und genauso die Gründung und Entwicklung des „Diakonieverbandes Buxtehude Stade“ voran gebracht. Seit 2008 bin ich Geschäftsführer der Ev. Erwachsenenbildung und weiterer kirchlicher Bildungsträger im Elbe-Weser-Dreieck mit z.Z. rd. 100 Mitarbeitenden. Ich bin es gewohnt mit Partnern der öffentlichen Hand, der Kammern, der Jobcenter etc. zusammen zu arbeiten. Es ist selbstverständlich, dass das Arbeiten mit der „kaufmännischen Buchführung“ zu meinem Tagesgeschäft gehört. Die Außenvertretung, die strategische Aufstellung, sowie Personalführung gehören zu meinen Aufgaben. Hinzu kommen die Akquise von Fördermitteln der EU, des Bundes und des Landes Niedersachsen.

3. Teamplayer

R. Handelsmann im Gespräch mit M. Seggewiß (Wirtschaftsförderung im Landkreis Stade, A. Zagidullin (Referatsleiterin Nieders. Ministerium für Wissenschaft und Kultur)
R. Handelsmann im Gespräch mit M. Seggewiß (Wirtschaftsförderung im Landkreis Stade, A. Zagidullin (Referatsleiterin Nieders. Ministerium für Wissenschaft und Kultur)

Als Samtgemeindebürgermeister würde ich an der Nahtstelle zwischen gewählten Ratsmitgliedern (Stimmrecht im Samtgemeinderat) auf der einen Seite und Chef der Verwaltung im Rathaus auf der anderen Seite stehen. Hinzu kommen natürlich die dazu gehörenden kommunalen Einrichtungen. Ich freue  mich darauf, mich hier voll einzubringen. Nach meinem Verständnis geht das nur als Teamplayer. Und das entspricht mir und meinen beruflichen Erfahrungen. Das Team sind ja eigentlich die Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde, denn deren Interessen gilt es zu vertreten und deren Kompetenzen sollen dabei zum Zuge kommen. Das Team sind im engeren Sinne die Ratsmitglieder und die Mitarbeitenden im Rathaus. Im Team sind nicht alle gleich, Kompetenzen und Aufgaben sind unterschiedlich, aber ich habe es gelernt die Kompetenzen der Teamplayer zu fördern und diese zum Wohl aller zu nutzen. Nur wenn die Teammitglieder sich einbringen können, werden am Ende gute Entscheidungen stehen. Und diese Entscheidungen will ich dann gern treffen, bzw. die entsprechenden Beschlüsse vorbereiten.

KONTAKT

Ralf Handelsmann
Hauptstr. 42
21640 Bliedersdorf
Tel.: 0170 - 80 59 54 6
info@ralfhandelsmann.de

UNTERSTÜTZER

Ralf Handelsmann wird unterstützt u.a. von:

Petra Tiemann (MDL, SPD)
Petra Tiemann (MDL, SPD)
Kai Seefried (MDL, CDU)
Kai Seefried (MDL, CDU)